Mittwoch, 2. Dezember 2009

¡Hola, Blogosphäre! Ich bin wieder im Lande.

Die drei Tage bei Charly_GC auf Gran Canaria waren megamäßig, und ich habe sie in vollen Zügen (nicht wörtlich gemeint *gg*) genossen. Aber die Zeit auf der Insel war einfach zu kurz, um alle Freunde und Bekannte wiederzutreffen und um die Örtlichkeiten zu besuchen, an denen mein Herz hängt. Kurzum, Charly, sei gewarnt: Das nächste Mal bleibe ich mindestens eine Woche! Unter dem geht gar nichts! ;-)

Statt Euch mit Fotos zu beglücken, erfreue ich Euch mit einem Song von Thomas D von "Die fantastischen Vier", den er allen Liebenden widmet: "Liebesbrief". Wenn mich nicht alles täuscht, wurde das Musikvideo auf Gran Canaria, zumindest aber auf den Kanaren, abgedreht. Achtet bitte auf den Text, denn der ist - wie ich finde - der Hammer! Der Sound hingegen ist sicherlich für manchen von Euch gewöhnungsbedürftig: Rap eben. Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. *gg*

Anmerkung: Vor Sonntag werde ich aus Zeitmangel keinesfalls dazu kommen, mehr oder weniger schlaue Kommentare abzugeben oder gar selbst zu posten. Ja, "good old Germany", Du has(s)t mich wieder! - Leider.

Kommentare:

Coco hat gesagt…

Na dann mal herzlich willkommen Daheim. Und, bist Du hier schon erforen? ;o)
LG, Coco

Augenblicke und Wortgeschenke hat gesagt…

..das klingt nach Erholung auch wenn es nur kurz war. Der Text ist super. Meine zwei Favoriten sind immer noch Gröni mit Demo, gefolgt von Xavier Naidoo ..und wenn ein Lied...;-) Gute Zeit. Melde mich bald wieder. Besuch Tochter geht eben mal vor.liebe grüße Manuela

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

@ Coco: Jeden Tag erfriere ich auf ein Neues, Coco! Denn meine bessere Hälfte ist eine Frischluft-Fanatikerin, die gerne mal alle Fenster "auf Kipp" stellt. Hiiilfe, ich will wieder zurück!

@ Manu: Familie geht selbstverständlich vor! Gröni ist nicht so mein Ding und von Xavier Naidoo gefällt mir folgender Song sehr gut:

Sie sieht mich nicht

Wenn sie vorbeigeht, dann scheint es wie ein Feuerwerk.
Vor einem Himmel ist es sie, die ich bemerk.
Ihre Königlichkeit ist nur ein König wert.
Und ich bin wenig königlich, sie sieht mich einfach nicht.

Wenn sie tanzt, dann tanzt alles. Ihre Hüften und Arme.
Alles erhellt sich im Licht dieser Dame.
Sie hat die Anmut und die Reinheit,
die die anderen nicht haben.
Sie hat all das was ich nicht hab. Sie sieht mich einfach
nicht.

Je mehr ich mich ihr näher, desto ungeschickter bin ich,
mein Körper meine Stimme mein Gesicht.
Es gibt Grenzen, die man trotz Millionen von Soldaten
wegwischt, aber unsere überwindet man nicht.

Er hat Stil, ist delikat, bedient sich Gesten so zart.
Das leichte Leben dieser Welt ist seine Art.
Er ist so sehr auch das, was er nicht zu sein vermag.
Doch die Frauen wissen nicht,
von diesen Dingen, wenn er spricht.

Man kann so vieles ändern, wenn man zu kämpfen bereit
ist, aber nicht diese Ungerechtigkeit.

Wenn sie vorbeigeht, dann scheint es wie ein Feuerwerk.
Vor einem Himmel ist es sie, die ich bemerk.
Ihre Königlichkeit ist nur ein König wert.
Ein anderer als ich.
Ich bin wenig königlich, sie sieht mich einfach nicht.

aus dem Film "Asterix und Obelix gegen Caesar"

Euer Steven *bibber* mit Gruß von Charly_GC von der Sonneninsel Gran Canaria

Brigitte hat gesagt…

nur einige wenige Tage ist halt wirklich sehr wenig ;)

Liebe Grüsse
Brigitte

würde ja bisschen Sonne mitschicken, aber die hat sich noch nicht bequemt hervorzukommen

Nordlicht hat gesagt…

Tja, wer Ferien geniesst muss danach mit mehr Arbeit rechnen... ;o) Willkommen zurück! Hättest mich also wirklich mitnehmen können...

Lilo hat gesagt…

...ja schön, dass Du wieder da bist,
auch wenn es Dir hier viel zu kalt ist. Hätte einen guten Vorschlag, wie wäre es denn, mit einem Lauf, durch die schöne klare Luft, Du wirst sehen, danach ist Dir warm, und auch die "gekippten" Fenster machen Dir nichts mehr aus!

Mir gefällt der Text übrigens auch sehr gut, na ja die Musikrichtung ist nicht so die meine, aber genau dies hattest Du ja schon angemerkt!

Wünsche Dir einen schönen warmen und gemütlichen Abend
und ganz lieben Gruß
Lilo

Barbara hat gesagt…

schön dass du die Tage auf GC genossen hast, lieber kurz als garnicht. freuen uns auf Fotos lieben Gruß aus dem Norden Barbara

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

@ Barbara, Lilo, Nordlicht und Brigitte: ¡Hola Señoras! Guten Morgen, die Damen! Gleich muss ich die U-Bahn erreichen und bin daher sehr in Eile. Allerdings möchte ich es auf gar keinen Fall versäumen, mich ganz herzlich für alle Eure lieben Willkommensgrüße zu bedanken.
Es war so toll bei "Charly & Co.", dass ich gar nicht mehr weg wollte. Aber das war mir von vorneherein schon klar.
Die "Billigflieger" machen Kurztripps möglich und ich kann Euch nur empfehlen: Unternehmt doch auch mal einen Wochenendausflug zu Eurem Traumziel!
So, jetzt muss ich mich aber beeilen. Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende. Macht's gut!
Steven

schuschan hat gesagt…

Ich liebe dieses Lied :)!
Volltreffer!

Stumpfi hat gesagt…

hey...der Sound von dem Lied war irgendwie schon immer klasse.. obwohl es Rap sein soll.. würde ich den aber eher in die Meditation einstufen.. kenn den ja auswendig ;).. welcome back

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

@ Stumpfi und Schuschan: Total in Hektik schreibe ich Euch beiden zusammen! Ja, ich finde den Song auch megageil. Und den Sound in *Meditation* einzustufen ist okay, wenn er auch recht schnell - fast ohne Atem zu holen - von Thomas D gesungen wird.
Ich wünsche Euch beiden ein schönes Wochenende.
Steven

bordeauxdogge hat gesagt…

Der Text ist klasse!
Obwohl Rap nicht so mein Ding ist, finde ich dieses Lied sehr gut!