Donnerstag, 1. Oktober 2009

VIP-Tour-Menü: Roastbeef mit kanarischen Schmorkartoffeln und Sauce „Tartar“

Die Zutaten
Entrecôte im Stück
(Franz. entre: zwischen, côte: Rippe)
Salz
Pfeffer
Kartoffeln
(nicht zu fest kochend)
Zwiebeln
Majoran
Pfeffer
Butter
Öl
Safranersatz
(wenn gewünscht, siehe Option)

Mayonnaise im Glas
Hartgekochte Eier
Gewürzgurken aus dem Glas
Kapern aus dem Glas
Banane (nicht zu reif)

Die Zubereitung

Das Roastbeef zuzubereiten ist wahrlich keine große Kunst. Eine ofenfeste Schale, das Entrecôte auf der Fettseite in Längs- und Quer-
richtung einschneiden, dann von beiden Seiten gut salzen und pfeffern, in die Schale legen und pro Kilo Fleisch ca. 15 Min. in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen schieben.
Wenn auf der Oberseite Fleischsaft austritt, ist es Zeit, das Roast-
beef aus dem Ofen zu nehmen. Abkühlen lassen und nach ca. 30 Min. umdrehen, damit sich der Fleischsaft schön verteilt und das Fleisch saftig bleibt. Abschließend, falls vorhanden, auf der Maschine (sonst mit einem scharfen Messer) dünn aufschneiden. Fertig!

Kartoffeln schälen und am Vortag in Salzwasser nicht ganz gar vorkochen. Wer auf Optik Wert legt gibt etwas Safranersatz ("Colorantes") dazu; so erhält man schöne gelbe Kartoffeln, was später auf dem Teller hübsch aussieht.
In einer Pfanne etwas Öl und einen guten Klacks Butter zergehen lassen, Zwiebeln schälen und klein schneiden, in die Pfanne geben, Feuer reduzieren, auf dass die Zwiebeln nicht verbrennen. Die vorgekochten Kartoffeln ebenfalls in kleinere Stücke schneiden und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben. Mit Majoran bestreuen und etwas nach Geschmack pfeffern. Nun die Kartoffeln langsam auf kleiner Flamme anbraten und dabei öfter wenden. Die Kartoffeln sollen nicht braun gebraten, sondern eben nur leicht angebraten bzw. geschmort werden. So, das hätten wir auch!



Nun fehlt noch das Wichtigste - und das ist die Sauce Tartar, die das Gericht ausmacht!
Die Eier hart kochen und nach dem Abkühlen pellen. Kleiner Trick am Rande: Ich lass die Eier immer in kaltem Wasser abkühlen, dann lassen sie sich viel leichter von der Schale befreien - auch sehr frische Eier! Und mit dem Stiel eines Teelöffels unter die Schale zu gehen und diese abzuheben, macht das Pellen auch sehr einfach und effizient. Das nur so nebenbei.

Die harten Eier im Eierschneider aufschneiden und dann nochmals mit dem Messer in kleine Stücke schneiden. Die Gewürzgurken ebenfalls klein schneiden. Nun noch die Kapern klein hacken. Danach geben wir in eine Rührschüssel die geschälte und in Stücke geschnittene Banane und die Fertig-Mayonnaise. Mit dem Pürierstab vermengen wir die beiden Zutaten. Ich nehme eine Banane auf ein 450 g Glas; aber auch hier ist alles Geschmacksache, und man muss es schon mal ausprobieren. Wenn alles gut vermengt ist, geben wir die kleingeschnittenen Eier, Gewürzgurken und Kapern dazu, heben alles gut unter und vermengen es. Die Sauce sollte gut zwei Stunden Zeit haben, durchzuziehen.
Jetzt kann angerichtet werden. ¡Buen provecho! - Guten Appetit.

Charly_GC

Die meisten Menschen hasten so sehr nach Genuss, dass sie an ihm vorbeirennen.
Søren Kierkegaard (1813 - 1855), dänischer Philosoph, Theologe und Schriftsteller

Kommentare:

Balrog hat gesagt…

Hmmmm hört sich super lecker an. Werde ich mir mal merken und versuchen nach zu kochen. Danke für das leckere Rezept!!!

Liebe Grüße vom Jürgen

Lilo hat gesagt…

Mal wieder ein tolles Rezept, dass ich ausprobieren werde.
Die leicht geschmorten Kartoffeln bereite ich auch oft zu (genau so, wie in Deinem Rezept beschrieben).
Ich gebe sie sehr gern zu gebratenem Curryhähnchenbrustfilet mit Currylauch.
Bin schon gespannt auf die Sauce Tartar!
Lieben Gruß
Lilo

RUDHI - Chance hat gesagt…

Da krieg ich ja gleich nach dem Essen schon wieder Apetitte;-)

Coco hat gesagt…

Hmmmm, lecker! Ich habe gerade Hunger, da könnte ich jetzt so drüber herfallen ;-)

kathrin hat gesagt…

das Gericht gefällt mir sehr gut, danke für das Rezept, das Foto dazu ist sehr ansprechend. Der Spruch enthält sehr viel Wahrheit.
herzliche Grüße von Kathrin
PS ich geb das mal en meinen Chefkoch weiter :-)))

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

@kathrin: Es freut mich, wenn Dir das Rezept gefällt und Du in Kürze von Deinem Chefkoch verwöhnt wirst. Liebe Grüße von Charly_GC

@Coco: Kein Problem, ich brat gerade wieder frisches Roastbeef ab, also eine Portion ist schnell gemacht. Liebe Grüße Charly_GC

@RUDHI-Chance: Na, wenn ich mir Deine Schreibweise genau betrachte, hast Du wirklich nur Lust auf Roastbeef bekommen??? ;-)
In diesem Sinne viel Spaß beim Vernaschen! Charly_GC

@Lilo: Nun, Lilo, die geschmorten Kartoffeln sind zwar lecker, aber eben auch nichts sooo besonders und einzigartig. Für mich mit dem hiesigen Kartoffel-Angebot, der einzige vernünftige Ausweg, etwas den Bratkartoffeln Ähnliches auf den Tisch zu bringen. So ist nun mal das Inselleben!
Ich hoffe aber, dass Dir die Sauce Tartar in meiner Variante schmeckt. Lass es mich wissen, ich würde mich freuen: Gutes Gelingen wünscht Dir Charly_GC

@balrog: Hallo Jürgen, ja, mach Dich mal ran, das hier ist einfach zubereitet und es schmeckt immer wieder gut. Also auch Dir an dieser Stelle: Guten Appetit! Charly_GC

Wir wünschen Euch allen ein schönes Wochenende.
!Hasta luego! Bis dahin.
Charly, an diesem Wochenende Dachdecker & Steven, bei einer Schulung von Ruhr.2010

Rachel hat gesagt…

AB WANN GIBT ES COMPUTER, aus denen man dann einfach mal mit der Gabel, dem Löffel, den Fingern kosten kann!!!!

Also das koche ich auch nach!!!

DANKE für solche Köstlichkeitenrezepte!!!

...schönes Wochenende euch Beiden...

herzlich, Rachel

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

Das erleben wir beide wohl nicht mehr, Rachel! *lach* Bei Fragen zum Rezept hast Du ja meine E-Mail-Addi unter Einfach ich.
Charly_GC mit Gruß von Steven D!

Rostrose hat gesagt…

Ich bin gerade in meinem eigenen Speichelsaft ertrunken. (Was ewig schade ist!)
Alles Liebe, Traude

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

Traude, Traude! Würdest Du nicht so weit weg wohnen, ich - stolzer Besitzer des Rettungsschwimmer-Abzeichens - hätte Dich vor dem Ertrinken gerettet. Nu' ist es zu spät. *gg*
In der Hoffnung vielleicht im Laufe nächster Woche doch noch ein Lebenszeichen von Dir zu erhalten wünsche ich Dir ein geruhsames (das passt!) Wochenende. Steven
Gruß von Charly_GC

th hat gesagt…

halloo hab über manus Blog hierher gefunden.
Und was muß ich da lesen ein Lecker Rezept. mmmmmmmmmhhhhhhh.
Man jetzt hab ich Hunger, also Schluß mit schreiben und ab in die Küche.
Ach ja zutaten noch schnell notieren, und morgen besorgen ;-)
adiós

Augenblicke und Wortgeschenke hat gesagt…

Zwischenstand von hier - das wird nachgekocht, den ich habe bald ein freies Wochenende. liebe grüße Manuela

Charly_GC hat gesagt…

Hallo Manuela,
viel Spaß beim Kochen! Bei Fragen kannst Du gerne immer wieder per E-Mail auf mich zukommen (charlyssimo_gc@yahoo.de).
Einen Gruß von der Insel sendet Dir
Charly_GC, der gerade mit Steven* über Skype schnackt. Von ihm auch liebe Grüße.
*Steven, immer noch reif für die Insel, @ Manu: Sobald Zeit ist, werde ich mich bei Dir melden. Versprochen!

Brigitte hat gesagt…

Die Vögel pfeifens von den Dächern ... oder so ... Charly von der grossen Nachbarsinsel hatte was zu feiern.

Wenn auch zu spät, so doch von Herzen ... Feliz cumpleaños ;)

Liebe Grüsse, eine Nachbarin von der kleinen Insel
Brigitte

... und selbstverständlich auch herzliche Grüsse nach Deutschland, zu Steven

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

Dank Dir für Deine lieben Grüße, Brigitte! Steven

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

@ Brigitte von der Nachbarinsel La Palma
Vielen Dank für die lieben Geburtstagsgrüße. Ich fahr mal schnell auf den Pico de las Nieves und winke in Deine Richtung.
Ganz liebe Grüße auf die kleine Insel und nochmals vielen Dank; es hat mich sehr gefreut. Charly_GC

Brigitte hat gesagt…

oh Charly ich renn dann mal los, Richtung Roque de los Muchachos, und winke zurück ... Brigitte