Freitag, 4. September 2009

Ticket to Ride: Allioli

Die Fahrkarte sichert Dir die Fahrt, der Knoblauch den Platz. Charly_GC

Diese Knoblauchcreme ist sehr einfach zu bereiten, wenn man einen Mixer (Blender) hat. Zur Not tut es auch ein Stabmixer.

Zutaten
Knoblauch
Petersilie
Sonnenblumenöl
Mayonnaise (z. B. von Kraft oder Knorr)



Zubereitung
Den Knoblauch schälen. Etwa im Verhältnis sechs normalgroße Knoblauchzehen auf ein Bund Petersilie in den Mixer geben und mit 1/8 Liter Öl aufgießen. Dann das Ganze gut durchmixen; dabei bildet sich eine weißlich-grüne Emulsion. Wichtig: Die Menge an Öl ist auch abhängig vom Mixer. Es sollte nur soviel Öl sein, dass sich die Petersilie mit dem Knoblauch gut durchmixen lässt. Dabei sollte die Mixtur eben nicht zu flüssig werden, sondern eher „pasteuse“ (dickflüssig). Diese Emulsion ziehen wir nun unter die Fertigmayonnaise, als grobe Faustregel 3 Esslöffel auf ein mittelgroßes Glas Mayonnaise. Gut verrührt ergibt sich eine Creme mit hellgrüner Färbung. Nun das Ganze noch mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und fertig ist eine wunderbare Allioli.
lebensmittel-0015.gif von 123gif.de Das Entscheidende bei meiner Allioli: Man(n)/Frau wird nicht die Nase rümpfen, wenn sie oder er von dieser Creme ausgiebig genascht hat! Denn die Petersilie unterdrückt den typischen Knofelgeruch, der einen sonst bei Genuss dieses Gewürzes umgibt.

Guten Appetit wünscht
Charly_GC

Ich bin mit Knoblauch per Du - Knoblauch ist die Fahne des guten Geschmacks.
Mein Freund und Kollege Alfred "Bio"

Kommentare:

Rosenperle hat gesagt…

Vielen Dank für das tolle Rezept! Wird am Wochenende gleich ausprobiert!
♥lichst Gabriele

Steven D! hat gesagt…

Im Namen von Charly, der bis heute Abend bei einem TV-Sender ist, bedanke ich mich ganz herzlich bei Dir und wünsche gutes Gelingen.

Allioli ist vielfach einsetzbar, z. B. zu den typisch kanarischen kleinen Kartoffeln mit Pelle, den "papas arrugadas (s. Charlys Rezeptsammlung), oder einfach nur als Dipp mit ofenfrischem Baguette. Lecker!

Gruß von Steven D! i. V. ;-)

kralle hat gesagt…

Das muss ich auch unbedingt ausprobieren. Ich persönlich liebe Knoblauch und Zwiebeln. Eigentlich alles was mit Kräutern zu tun hat. ;-)

Danke.


LG rolf

RUDHI - BY CHANCE hat gesagt…

Hi, hab zwar schon genug Kinder! Werd dieses Rezept aber dennoch riskieren;-)

Steven D! hat gesagt…

@ Kralle: Ich auch, Rolf! Dabei ist es mir sogar meist ziemlich egal, ob ich nach dem Verzehr von Zwiebeln oder/und Knofi danach rieche oder nicht. ;-)

@ Bruder Rudhi: Ja, ja, Rudhi, der Genuss von zu viel Knofel hat auch mir drei Söhne beschert. - Und welche genießbaren Gewächse sind für "Töchter" zuständig? *lol*

Der kanarische TV-Star Charly ist immer noch auf Achse. *fg*

kralle hat gesagt…

So nach der Deviese "Äffchen on Tour"? :-) hatte Charly aus gleichnamiger Serie auch immer irgend welche Dummheiten prktiziert? :-) Erzähl mal. Was bringt dein "Seriencharly" denn immer so schönes mit, oder durcheinander? ;-) Kann man daraus ne "lustige" Geschichte nicht basteln? :-) :-) Bin für jeden entsprechenden Zubringerdienst in Form von Infos dankbar. :-) :-)


LG rolf

Steven D! feat. Charly_GC hat gesagt…

Also, Rolf, das wird mir jetzt zu heiß und soll Dir Charly doch lieber selbst beantworten, wenn er zurück ist! *lach*

Auf jeden Fall werden wir uns Gedanken darüber machen, welche Tipps wir Dir und allen anderen Gran-Canaria-Interessierten geben können, um einen unvergesslichen Urlaub auf dem Eiland zu erleben.

Mach's gut. Bis dann. Von meiner Seite aus ist für heute "Feierahmt", wie man im Ruhrpott sagt. Dä Lorenz iss am untergehn (auf Hochdeutsch: Die Sonne geht unter), glutrot wie en Hochofenabstich ... Aber das ist eine andere Geschichte. ;-)

Steven, reif für die Insel

Charly_GC hat gesagt…

@ Rolf: Da dem guten Steven das Thema zu „heiß“ wird, bin ich ja gezwungen zu antworten, denn wer könnte besser für heiße Themen zuständig sein als der Koch. ;-)
Allerdings kann ich Dir versichern, zum Inselaffen mach ich mich hier nicht und auch der allwöchentliche Serientäter fällt aus. *lach* Obwohl wir hier deutsches Fernsehen empfangen, kenne ich die Serie gar nicht.

Spaß beiseite. Eines ist richtig: Auf meinen täglichen Touren kreuz und quer über die Insel höre und erfahre ich genug Erzählenswertes, und wir sind deshalb nicht einmal gezwungen Geschichten zu basteln, die Bewohner dieser Insel liefern sie uns frei Haus. Und wie schon versprochen, werden wir die eine oder andere in der nächsten Zeit hier zum Besten geben. Wer versteht auch mal zwischen den Zeilen zu lesen, kann sich daraus sein Bild von dieser Insel machen und sicher auch einen Weg für einen interessanten Individualurlaub ableiten.

Liebe Grüße in die Schweiz sendet Dir auf diesem Wege
Charly_GC

kralle hat gesagt…

Guten Morgen "Charlie"...muss jetzt grinsen bis Lachen. Sorry. Aber ich assoziere diesen Namen nun einmal mit dem Affen Charlie aus gleichnamiger Serie. :-) :-)
Also nicht übel nehmen, da es wirklich eine "harmlose" und auch lustige Klatschabfolge war. ;-)
Guten Morgen Herr "Inselkoche", Herr der Pfannen und Tiegel, "ausgerochener" Meister des Knoblauches und anderer Würzbeilagen. So beser. :-)
Hallo Charly.

Deine/eure Rezepte finde ich wirklich...nun dufte kann ich ja mangels Geruchsinternet nicht sagen, aber zumindest echt kreativ, lecker und auch kulinarisch ansprechend. Kurz. Höchst interessant. Werde also "schon" alleine deswegen weiterhin hier pfleissig nicht nur meine "Nase und Gaumen", sondern auch eventuell die Fingerchen in euren Blog rein stecken. Auch wenn es nicht immer für einen Kommentar reicht, aber leserisch schon. ;-)
Das mit den Geschichten der "Ureinwohner" um mal bei dieser archaischen Form zu bleiben, finde ich natürlich genial. Es muss ja eine wahre Fundgrube sein. Ein wenig Neid in Form von Neid sei hier mir erlaubt, obwohl das Neidische" eigentlich nicht zu meinen Seiten gehört. Aber wenn man über solch einen fast schier unerschöpflichen Fundus verfückt, frage ich mich, wieso ihr ihn nicht entsprechend auch anzapft? Warum kompiniert ihr eure Idee von den Rezepten der Insel und Region, nicht auch gleich mit entsprechenden Geschichten, Sagen und Mythen? Das waäre doch eine unwahrscheinlich Kompination und würde das Interesse vieler Leute noch mehr wecken. ;-) Apropo wecken. Mache hier jetzt erst mal Schluss und gehe nen Kaffee trinken, um auch wirklich nun endlich munter zu werden. ;-)
Also es macht wirklioch Spass euch "beiden" über die Schulter zu schauen und bei euch zu verweilen. Der erste Eindruck der Seite hat sich voll und ganz bestätigt. Weiterhin viel Spass und Er4folg dabei und hier mit. ;-) Bin gerne bei euch, um mir jedesmal einen Hauch von diesem südländischen Flair zu gönnen. ;-)
Schönes Wochenende noch und liebe Grüsse von den etwas kühleren Bergen der Schweiz.

LG rolf

Bluhnah hat gesagt…

den spruch vom biolek muss ich mir merken :-)

Charly_GC hat gesagt…

@ Rolf: Ja, so ist es nun mal mit der Bloggerei; man schaut hier, und man schaut da und … plötzlich hat man etwas Interessantes gefunden. So ging es mir gestern, als ich wissen wollte , wer da von „Inselaffen“ und „Serientätern“ schrieb. ;-)

Eigentlich ist Steven für die Public Relation zuständig und folglich "muss" auch er sich durch die Blogs lesen. *lach* Aber gestern hat mich Dein Blog gefesselt, zumal ich da einen Friedhof in Lugano sehr gut kenne.

Würde mich freuen, wenn wir Dich hier weiterhin mit unseren „Schreibereien“ ergötzen können.

Einen schönen Gruß in die Schwyz und grüß mir die so vertrauten Berge.

Charly_GC